,

Mantis

mantis


Biografie

Trotz ihres außerirdischen Aussehens ist Mantis die Tochter des deutschen Söldners und die Inkarnation des Waage-Tierkreiszeichens – ja, bei Marvel gibt es alles – Gustav Brandt und die vietnamesische Lua Nguyen. Wie es nicht anders sein konnte, wurde sie während des Vietnamkrieges geboren und inmitten der Verwirrung und des Chaos des Krieges, verfolgt Khruul, der Bruder von Lua, sie und beendet Luas Leben. Er fühlt sich schuldig für ihren Tod, flieht mit seiner Tochter, die noch ein Baby ist, zum Kloster der Mönche von Pama, wo er sie verlässt und sich ihr selbst überlässt. Wächter einer dunklen Prophezeiung, die das Aufkommen der himmlischen Madonna hervorbringt, die geboren wird, um das Universum mächtiger zu machen, trainieren sie Mantis in allen bekannten Kampfkünsten und es kommt auch der Moment, in dem sie ihr ihre telepathischen Kräfte gewähren.  Damit sie leben und das Leben, das einem Mensch entspricht, kennenlernt, löschen sie ihr Gedächtnis im Alter von 18 Jahren und vertreiben sie.

 

 

Ohne einen Platz, an den sie in einem verwüsteten Vietnam gehen kann, wird Mantis eine Prostituierte in einem Bordell in der Hauptstadt. Bei einem ihrer Dienste trifft sie auf Swordsman, ein ehemaliges Mitglied der Avengers und schafft es, ihr Selbstwertgefühl wiederzuerlangen und Teil des Teams zu werden. Von dort aus beginnen die Abenteuer von Mantis, die sie zu jeder Ecke der Erde und der Galaxis bringen werden sowie zu ihren außergewöhnlichen Kräften als auch weil sie eines Tages ein so mächtiges Wesen zur Welt bringen wird, von dem viele Schurken des Universums – und des Multiversums – der Vater sein möchten. Ob sie es will oder nicht.

Persönlichkeit

Wenn man bedenkt, dass sie in den 70er Jahren in Vietnam geboren ist und einen Teil ihres Lebens im Bordell verbringt, ist es nicht verwunderlich, dass einer der grundlegenden Aspekte ihrer Persönlichkeit Sinnlichkeit und Verführung ist, ob freiwillig oder unfreiwillig. Ihre Zeit im Kloster umfasste Kung-Fu, aber nicht die Grundlagen der menschlichen Sozialisation – und ein Bordell verbesserte ihre emotionale Intelligenz nicht – obwohl sie die Emotionen um sich herum erkennt und sogar wahrnimmt, nimmt sie gewöhnlich nicht an ihnen teil und kann sogar Schaden anrichten, ohne es zu merken. Sie ist mutig, ja, aber nicht zu arrogant, obwohl sie sich bewusst ist wie mächtig sie ist. Sonderbar an ihr ist, dass sie die Gewohnheit hat, in der dritten Person zu sprechen.

Freunde und Feine

Mantis ist ein Charakter, der ziemlich viel im Marvel Universum verwendet wird, da sie mit einigen seiner mächtigsten Helden gekämpft hat. Wenn sie Swordsman hilft, zu den Avengers zurückzukehren, schließt sie sich dem Team an und besiegt mit ihnen eine ihrer ersten Bedrohungen, die Allianz, die Loki und Dormammu bilden. Trotzdem scheinen ihr während der Zeit mit den Avengers ihre persönliche Dynamik wichtiger zu sein, denn obwohl sie eine Beziehung mit Swordsman hat, verliebt sie sich in die Vision, etwas, was Swordsman und der Scarlet Witch überhaupt nicht gefällt. Und wir wissen bereits, dass eine wütende Scarlet Witch die Wirklichkeit in sich selbst zerstört.

Das grundlegende Ereignis ist jedoch die Besessenheit des interdimensionalen Reisenden Kang, dem Eroberer einen Sohn oder einer Tochter mit Mantis zu zeugen, um der Vater des mächtigsten Wesens in allen Universen zu sein. Nur durch das Opfer eines verwundeten Swordsmans, der Mantis immer noch liebt, schafft er es, sie aus den Klauen von Kang zu retten. Sie beenden ihre Reisen nicht dort, sie retten die Avengers mit der Kraft des Collectors, der im Krieg der Unendlichkeit gegen Thanos wichtig ist und dem Star Lord hilft die Wächter der Galaxis zu bilden.

Marvel’s Cinematic Universe

Mantis wird in Marvels Cinematic Universe von der Schauspielerin Pom Klementieff gespielt und wird mit den Wächtern der Galaxie Vol. 2 ihr Debüt haben. Es scheint nicht, als sei sie diesmal sehr vietnamesisch. Tatsächlich ist sie die einzige Bewohnerin auf Ego, dem lebenden Planeten, gespielt von Kurt Russel – es ist ein Planet und eine Person in einem, keine Panik, so ist Marvel – und seine Begegnung mit den Wächtern wird von komischen Situationen geplagt sein, wie im Trailer gezeigt wurde. Für uns sieht es natürlich nicht so aus als wenn es nicht Peter Quil – Chris Pratt – ist, er hat sich alle Ehre gemacht, da er seine Liebe zu Gamora – Zoe Saldana – vor der ganzen Gruppe offenbart. Wenn Drax – Dave Bautista –  die Anmut hat, kann seine Beziehung einer der fruchtbarsten werden, da der Starke auch Probleme in der Gesellschaft hat.



Auf jeden Fall ist es sicher, dass Marvel so weitermacht wie vorher und sich mit Fürsorge um das ursprüngliche Material kümmert und versucht, es so gut wie möglich an das Medium anzupassen, und, wie Direktor James Gunn gesagt hat, wird Mantis in den Wächtern der Galaxy Vol. 3 zurückkehren- wer weiß, ob auch noch in anderen, so gibt es mehr als genug Zeit, um sie und ihre Feinde zu entdecken. Wir werden sehen, ob Disney, wenn es sich mit Fox und Kang, dem gewohnheitsmäßigen Feind der Fantastischen Vier, einig ist, im Kinematischen Universum erscheinen kann. Um zu fragen, ob nicht …

Kräfte

In Bezug auf Kraft und Geschwindigkeit, ist Mantis nicht gewöhnlich, jenseits ihrer kriegerischen Ausbildung, aber ihre psychischen Kräfte machen es notwendig, dass sie sie berücksichtigt. Neben der Möglichkeit, Gedanken mit Leichtigkeit zu lesen, kann sie den Emotionsfluss zwischen Menschen fühlen. Okay, damit wird sie Thanos nicht schlagen, aber es ist nützlich – oder nicht so … – in einer Gruppe. Sie kann sich astral projizieren – und nun kommen wir zum Guten – und auf dieser Ebene ihre Pyrokinese-Kräfte, aber vor allem ihre Beziehung zur Biosphäre und zum Pflanzenleben bis zu einem Punkt steigern, der einen ganzen Planeten umfassen kann. Ich denke ich weiß jetzt schon, wer sich um den Garten zu Ego, den Lebendigen Planeten, in den Wächtern der Galaxie Vol.2, kümmert. Zu guter Letzt hat Sie die totale Kontrolle über Ihren Körper und kann von reiner Willenskraft geheilt werden und manchmal in die Zukunft sehen.

Zusammenfassung

Mehr als ein Klischee

Ein Detail, das uns manchmal entgeht, ist, dass Marvel Comics 1939 ins Leben gerufen wurde und daher Helden und Schurken aller Epochen und Typen hat. Mantis ist repräsentativ für die 70er und den Vietnamkrieg und so gibt es einige Aspekte des Charakters, die im 21. Jahrhundert veraltet erscheinen können, wie ihre Sinnlichkeit und Unterwerfung unter das männliche Geschlecht, dass ihr Schicksal sein soll, ein Kind zu haben oder, dass ihr ganzes Leben von anderen manipuliert wird. Auf jeden Fall öffnet Mantis eine Welt der Möglichkeiten für den kosmischen Teil der UCM und wird es sehr lustig sein, sie in der Gesellschaft der Wächter zu erleben.